News-Archiv

Pfalzauswahl 2005/2006m zu Gast beim TV Rodenbach

 

Am vergangenen Sonntag war die Kadermannschaft der männlichen Volleyballjugend der Pfalz (Jahrgang 2005/2006) zu Gast beim TV Rodenbach.

 

Regelmäßig treffen sich die Auswahlmannschaften bei Pfälzer Vereinen zum Volleyballtraining. Üblicherweise wird an verschiedenen Wochenenden von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr trainiert. Diesmal durfte der TV Rodenbach die Trainingshalle zur Verfügung stellen.

 

Besonders begabte junge Volleyballer werden von ausgewählten Trainern des Pfälzer Volleyball Verbandes in einer besonders intensiven sportlichen Art gefordert und gefördert. Wo in den eigenen Vereinen aufgrund von Leistungsunterschieden die Förderung besonderer Begabungen zu kurz kommt, kann hier der Ehrgeiz für die volleyballerischen Fähigkeiten angestachelt werden.

 

Die meisten Kinder des Kaders 2005/2006m kommen aus den Volleyball-Hochburgen der Vorderpfalz. Daher sind wir besonders stolz, dass zwei Kader-Teilnehmer aus der Spielgemeinschaft Rodenbach / Weilerbach mit von der Partie sind.

Konzentration der Kinder beim Spiel zum Trainingsausklang
Trainingsteilnehmer am 04.11.2018: Hinten: Trainer Timo Klenz, Trainer Tobias Kray, Leistungsbeauftragter VVRP: Michael Trauth Vorne: Teil der Auswahlspieler mit zwei Spielern der SG Rodenbach/Weilerbach

Beachvolleyball für Jedermann beim VfB Weilerbach

Am letzten Samstag war wieder Beachvolleyball auf dem Gelände vor dem gemeinsamen Vereinsheim des VfB und TBSV Weilerbach angesagt.

 

Nach der Turniereröffnung durch Herrn Bonhagen, Bürgermeister der Ortsgemeinde Weilerbach, spielten volleyballbegeisterte Anfänger und Fortgeschrittene in fünf Teams gegeneinander um den Titel des diesjährigen Beach-Champions.

In den durchweg spannenden und auch vom Ergebnis her knappen Begegnungen konnte sich am Ende das Team „Vierer“ recht deutlich absetzen und vor den Mannschaften „Di Mallorca“, „Weschlumpen“, „Zammegewerfelte“ und „Bella“ den ersten Platz belegen.

 

Da es bei diesem Turnier neben dem Wettkampfgedanken hauptsächlich um den Spaß beim Volleyball ging, wurde am Ende des Turniers jedem Spieler durch Timo Mang, dem Vergnügungswart des VfB Weilerbach und gleichzeitig Organisator des Turniers, ein kleines Geschenk überreicht.

Trotz geringerer Teilnehmerzahl als in den vergangenen Jahren waren die Spieler von der fünften Auflage des Turniers wieder begeistert und ermutigten den Veranstalter zu einem weiteren „Beachvolleyball für Jedermann“ im nächsten Jahr.

Kerwe-Umzug Weilerbach

 

Auch der VfB Weilerbach war am 24.09 2017 beim Kerwe-Umzug in Weilerbach wieder mit dabei. Mit viel Spaß und guter Laune zog man bei bestem Kerwe-Wetter durch die Straßen des Dorfes und brachte den Zuschauern das Volleyball spielen näher.

 

 

 

4. Beachvolleyball-Turnier für Jedermann des VfB Weilerbach


Am vergangenen Samstag fand die vierte Auflage des Beachvolleyball-Turniers des VfB Weilerbach statt. Bei hervorragendem Wetter konnten leider nur wenige Teilnehmer begrüßt werden. Sehr schade, dass so wenig Resonanz, auch von den Vereinsmitgliedern, zu spüren war. Das Turnier wurde dann mit vier Mannschaften gestartet, die zu Beginn in einer Runde jeder gegen jeden die Vorrundenplätze ausspielten. Nach zwei Spielrunden mit heißen Kämpfen war Grillmeister Timo Mang gefragt, der die Spieler mit köstlichen Steaks und Würstchen versorgte. Nach der Abkühlung in unserem traditionellen Pool ging es dann in die entscheidenden Spiele.

Das Spiel um Platz 3 entschied Team 3 mit 12:2 und 12:1 gegen Team 4, bei dem spontan auch der Bürgermeister von Otterberg Martin Müller mitspielte. Das Endspiel war dann noch einmal sehr umkämpft, und das Team 2 (Bild hinten Timo Lenke, Jens Hientzsch und Philipp Gaulrapp) gewann mit 12:5 und 12:7 gegen Team1 (Bild vorne Alex Dmytryk, Timo Mang und Isabell Gonscherowski). Nach den Spielen gab es dann die verdiente Abkühlung durch das kühle Poolwasser und durch kühle Getränke.

Die beiden Ehrengäste, Herr Ernst Müller, Beigeordneter der Verbandsgemeinde Weilerbach,und Herr Horst Bonhagen, Bürgermeister der Ortsgemeinde Weilerbach, verfolgten interessiert die Spiele. Auf dem Bild sind sie mit Pressewart Martin Dauenhauer zu sehen.

 

Jugendfreizeit 2017

 

Die Jugendfreizeit des Volleyballvereins VfB Weilerbach vom 01.07-02.07.2017 war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg! Da für die Dauer der Jugendfreizeit das Vereinsheim des VfB Weilerbach zur Verfügung stand, war das schlechte Wetter nur Nebensache.

Action, Kreativität und gemütliches Beisammensein stand auf dem Programmplan. Im Großen und Ganzen war es ein gelungenes Wochenende, das nicht nur den Teilnehmern, sondern auch den Teamern sehr viel Spaß bereitet hat und nach Wiederholung ruft!

Volleyballkooperation Steinwenden/Weilerbach startet mit Vorbereitung


Die erste Saison der Volleyballkooperation zwischen dem SV Steinwenden und dem VfB Weilerbach ist nun abgeschlossen. Die Verbandsligamannschaft konnte als Aufsteiger die Liga leider nicht halten und wird nun wieder in der Bezirksliga antreten. Erfolgreicher waren die Bezirksklassendamen. Mit nur einer Niederlage wurden sie Meister und spielen nun ebenfalls in der Bezirksliga. Die Regionalligadamen konnten die Klasse halten und werden nächstes Jahr wieder in der Regionalliga angreifen.


Zur neuen Saison hat es im Trainerbereich Wechsel gegeben. Verbandsligatrainer Martin Espen wird sich nun verstärkt dem Jugendbereich widmen. Dafür kehrt das Weilerbacher Urgestein Jochen Zimmermann wieder zurück, nachdem er zwei Jahre die Landesligamannschaft der Herren Kaiserslautern/Enkenbach trainiert hatte. Zusammen mit Cotrainer Michael Fara und Stefan Schirra vom SV Steinwenden bilden sie das Trainergespann.


Ab Montag beginnt die Vorbereitungsphase für die neue Saison. Zusammen werden die Damen vorerst montags von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr in der Westpfalzschule Weilerbach und donnerstags von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr im Ramsteiner Gymnasium trainieren.


Interessierte Spielerinnen können gerne im Training vorbeikommen und sich mit Sportwart Michael Fara unter sportwart@vfb-weilerbach.de  in Verbindung setzen.

Die Trainer von links nach rechts: Stefan Schirra, Michael Fara und Jochen Zimmermann

Graue Wölfe aus Saarbrücken dominieren das Volleyballturnier in Weilerbach

 

 

Am letzten Samstag fand das vierte Mixed-Volleyball-Turnier des VfB Weilerbach in der Westpfalz Schule Weilerbach statt.

Sieben Mannschaften aus der Pfalz und dem benachbarten Saarland waren mit fantasievollen Namen wie Tequilas, Humpelstielchen, Graue Wölfe, Weggducker, Querschläger, IBU 400 und Hobbits zum Turnier nach Weilerbach gekommen. In der Vorrunde musste jede s Team sechs Spiele mit zwei Sätzen bis 15 Punkt bestreiten.

Unterbrochen von einer kurzen Mittagspause,  in der wieder frische Salate und Grillgut angeboten wurden, war die Vorrunde gegen 17.00 Uhr beendet.

Danach wurden die Platzierungen in zwei Gewinnsätzen ausgespielt.

Die Spiele um die Plätze drei bis sechs wurden jeweils eindeutig von den besser platzierten Mannschaften gewonnen.

Im Finale trafen die Grauen Wölfe auf IBU 400. In einem sehr ausgeglichenen Spiel das von vielen Ballwechseln geprägt war, gelang es den Grauen Wölfen dank der etwas besseren Kondition (bdeingt durch mehr Wechselmöglichkeiten) das Spiel mit 2 : 1 Sätzen zu gewinnen.

Bei der Siegerehrung waren sich alle Spieler/innen einig, dass es trotz der geringen Teilnehmerzahl ein gelungenes Turnier war, zu dem sie im nächsten Jahr wieder anreisen wollen.

Der VfB Weilernach bedankt sich bei allen Helfern und Mannschaften für das faire und  verletzungsfreie Turnier und freut sich schon jetzt auf die fünfte Auflage im Jahr 2017.

 

Die Siegerliste:

 

1. Graue Wölfe

2. IBU 400

3. Humpelstielchen

1. Querschläger

5. Hobbits

6. Tequilas

7. Weggducker

Pokalendspiel

 

Am vergangenen Sonntag mussten die Volleyballherren des VFB Weilerbach 
das Pokalendspiel in der Freizeitliga des Turngau Sickingen gegen den 
TFC Kaiserslautern bestreiten.

Im ersten Satz begann der VfB stark und konnte dem amtierenden Meister 
Paroli bieten. So konnte man nach hartem Kampf den Satz mit 25:23 
gewinnen. Auch im zweiten Satz konnte man lange mithalten. Es war kein 
Klassenunterschied zu erkennen. Dennoch war man mit 21:25 unterlegen. 
Danach dominierte der TFC doch immer stärker. Schnell geriet man in 
beiden Sätzen in Rückstand. Nach einem 18:25 war auch der vierte Satz 
mit 16:25 eine klare Angelegenheit. Dennoch kann der VfB sehr zufrieden 
mit einem zweiten Platz im Pokal.

Für den VfB Weilerbach spielen: hinten von links: Thomas Skrotzki, 
Viktor Grüning, Jens Gubler, Stefan Riesinger, Mittlere Reihe: Timo 
Mang, Pia Zimmermann, Joachim Wilking, Vorne: Andreas Gröhbühl
.

Der VfB Weilerbach feiert die Meisterschaft seiner Volleyball-Damen und den Aufstieg in die Verbandsliga

 

Am letzten Samstag wurden alle Vereinsmitglieder, Freunde und Gönner des VfB Weilerbach zur Meisterschaftsfeier auf das Gelände um das Vereinsheim in Weilerbach eingeladen.

 

Nach der Meisterehrung durch den Ortsbürgermeister, Herrn Horst Bonhagen, war eigentlich Beachvolleyball eingeplant. Jedoch hatten sich die Damen vor dem gemeinsamen Abendessen jede Menge an Geschichten über die abgelaufene Saison zu berichten, dass keine Zeit für eine sportliche Betätigung blieb.

Nach dem Abendessen, wie immer vorzüglich von unserem Grillmeister Timo Mang zubereitet,

wurde noch bis tief in die Nacht hinein gefeiert.

Mannschaftsfoto im Meister-T-Shirt:

Vordere Reihe, von rechts – Jennifer Riesinger, Isabell Gonscherowski, Anna Sofia Schmidt

 

Hintere Reihe, von rechts  -  Josef Ratschan (2. Vorsitzender), Horst Bonhagen (Ortsbürgermeister), Jennifer Rößler, Eliane Espen, Janet Moczko, Anna Herrlinger, Peter Stumpf (1. Vorsitzender)

Und im Hintergrund – Co-Trainer Michale Fara

 

Auf dem Bild fehlen: Lena Bork, Aileen Gubler, Nicole Halfmann, Sabrina Lechler und Martin Espen (Trainer).

Ein Teil der Mannschaft beim Einstimmen auf die Meisterschaftsfeier.

Meisterschaftsbild Damen: hintere Reihe v.l.: Trainer Martin Espen, Lena Bork, Jenni Rößler, Eliane Espen, Jennifer Riesinger, Anna Herrlinger, Co-Trainer Michael Fara, vorne: Anna Sofia Schmidt, Isabell Gonscherowski, Nicole Halfmann und Janet Moczko.

Damen 1 feiern Meisterschaft und Aufstieg


 

Die erste Damenmannschaft des VfB Weilerbach hat in der Saison 2015/16 souverän die Meisterschaft der Volleyball Bezirksliga erspielt. Bereits zwei Spieltage vor Ende der Saison konnte man mit 13 Siegen aus 14 Spielen uneinholbar die Meisterschaft feiern. In der Saison 14/15 hatte man nach Platz 2 und gewonnenem Relegationsplatz auf einen freiwerdenden Platz in der Verbandsliga gehofft, aber leider musste man in der Bezirksliga verbleiben. Ganz klar war daher die Zielsetzung für 15/16 Meisterschaft und Aufstieg in die Verbandsliga.

 

Bereits am ersten Spieltag setzte man ein deutliches Zeichen, indem man beim stärksten Konkurrenten ein glattes 3:0 erspielte. Deutlich motiviert, setzte man zu einer Siegesserie von 5 Spielen an, mit der man sich eindeutig an die Tabellenspitze setzte. Nur die SG Kaiserslautern/Enkenbach konnte den VfB bezwingen. Am Ende der Vorrunde führte man mit 7 Siegen, 19 Punkten und einem Punkt Vorsprung die Tabelle an. Zu Beginn der Rückrunde setzte man sich mit drei glatten 3:0 Erfolgen und der 3:2 Revanche gegen Kaiserslautern/Enkenbach von den Konkurrenten ab. Bereits am drittletzten Spieltag hatte man die Chance, die Meisterschaft mit zwei klaren Erfolgen, unter anderem gegen den ersten Verfolger SG Rehamed Südpfalz, perfekt zu machen. Mit großer Nervenstärke und spielerischer Glanzleistung wurde das Ziel erreicht. Auch wenn die letzten beiden Spiele verloren gingen, kann der VfB die Meisterschaft mit 13 Siegen, 36 Punkten und 42:21 Sätzen und die Rückkehr in die Verbandsliga feiern.

Jugendschiedsrichter Lehrgang in Weilerbach

 

Am 29.10.16 haben insgesamt 24 Kinder davon 17 vom VfB Weilerbach an einem Jugendschiedsrichter Lehrgang teilgenommen.

Kerwe in Weilerbach - 35 Jahre VfB Weilerbach - 1981 bis 2016

 

Auch 2016 war der VfB Weilerbach wieder beim legendären Umzug anlässlich der Weilerbacher Kerwe vertreten

Unter dem Motto 35 Jahre VfB hatte Timo Mang mit seinen Bambinis einen Festwagen geschmückt, von dem aus die jüngsten Spielerinnen und Spieler zusammen mit der U18 und den Vorstandsmitgliedern Süßigkeiten, Wasserbälle und Erfrischungsgetränke an die Schaulustigen verteilten.

Unter großem Beifall folgte das 1. Damenteam dem Wagen und zeigte, dass man auch auf Asphalt und bei sommerlichen Temperaturen technisch perfekt Volleyball spielen kann.

Mit mindestens 50 Teilnehmern dürften wir dieses Jahr die personell stärkste Zugnummer gestellt haben.

Ein besonderer Dank gilt dabei unserem Fahrer, der seinen Hänger zur Verfügung gestellt und uns sicher durch die engen Weilerbacher Straßen kutschiert hat.

3. Beachvolleyball-Turnier für Jedermann des VfB Weilerbach

 

Auch im dritten Jahr war die Beachvolleyball-Veranstaltung des VfB Weilerbach ein gelungenes Fest für Jedermann und -frau, die Spaß an Volleyball und guter Unterhaltung im Freien haben wollten.

10 Teams, zuvor nach Leistungsstärke ausgelost, spielten auf dem Gelände vor dem gemeinsamen Vereinsheim des TBSV und VfB Weilerbach in zwei Gruppen und anschließenden Platzierungsspielen um den Gesamtsieg dieses Spaßturniers.

 

Zwischen den Spielen konnten die Teilnehmer im Planschbecken entspannen oder sich an den dargebotenen Speisen   -Grillmeister Timo war wieder am Werk-   und Getränken für die nächsten Begegnungen stärken.

Ein Endspiel gab es natürlich auch, das durch ein verstärktes Team 6 gegen Team 2 gewonnen wurde. Alle Anwesenden waren sich nach der Siegerehrung einig, dass „Beachvolleyball für Jedermann beim VfB Weilerbach“ im nächsten Jahr wieder stattfinden muss.

Auch die beiden Ehrengäste, Herr Horst Bonhagen, Bürgermeister der Ortsgemeinde Weilerbach und Herr Ernst Müller, Beigeordneter der VG Weilerbach, waren von dem gelungenen Fest begeistert.

Auf den Fotos sind die Endspielteilnehmer (1), eine lustige Gesellschaft beim „Relaxen im Pool“ (2) und der 2. Vorsitzende, Josef Ratschan, mit Herrn Horst Bonhagen und einem Spieler (3) abgebildet.

 

Das Jahr 2015 im Überblick

Kerwe-Umzug Weilerbach

 

Auch der VfB Weilerbach war am 27.09 2015 beim Kerwe-Umzug in Weilerbach wieder mit dabei. Mit viel Spaß und guter Laune zog man bei bestem Kerwe-Wetter durch die Straßen des Dorfes und brachte den Zuschauern das Volleyball spielen näher.

 

Im nächsten Jahr sind wir natürlich wieder dabei!

2. Platz beim Myoli-Cup in Annweiler

 

Am Sonntag, den 20.09.2015 trat unsere 1. Damenmannschaft beim Vorbereitungsturnier beim TSV Annweiler an.

 

Die Gruppenphase wurde mit nur einer kleinen Konzentrationsschwäche im 2. Satz gegen den MTV Pirmasens souverän als Gruppenerster abgeschlossen. Nach einer viel zu langen Mittagspause kam man schwer in die Gänge und verschlief das erste Platzierungsspiel gegen den VTV Mundenheim und verlor. Der 1. Platz konnte nun nicht mehr erreicht werden, doch mit einem sicheren 2:0 gegen den TS Germersheim holte man den 2. Platz beim Myoli-Cup.

Die Einnahmen dieses jährlichen Benefizturniers gehen in diesem Jahr, für die Schulbildung, an ein Mädchen in Afrika.

 

Es kamen zum Einsatz: Lena Bork, Janet Moczko, Anna Schmidt, Eliane Espen, Isabell Gonscherowski, Jennifer Riesinger und Jenni Rößler.

 

Nun heißt es wieder Kräfte sammeln um zum Saisonauftakt am Samstag, 26.09.15 bei der SG Südpfalz (16 Uhr in Rülzheim) mit voller Energie und einem Sieg starten zu können.

 

2. Beachvolleyball Turnier für Jedermann

Beachvolleyball-Turnier für Jedermann des VfB Weilerbach

 

Bei der zweiten Auflage des Jedermann-Turniers kamen wieder viele ambitionierte Spieler aus dem gesamten Landkreis Kaiserslautern zum Beachvolleyballplatz neben dem von TBSV und VfB Weilerbach gemeinsam genutzten Vereinsheim.

Der  1. Vorsitzende des VfB konnte auch Herrn Bürgermeister Horst Bonhagen als Vertreter der Ortsgemeinde und Herrn Karl-Heinz Scheer, der als Beigeordneter der Verbandsgemeinde anwesend war, als Zuschauer begrüßen.

 

Nach der Mannschaftsauslosung wurde das erste Spiel pünktlich um 13.30 Uhr angepfiffen. Zehn Mannschaften spielten in zwei Gruppen um die Finalteilnahme.

Die Ausgeglichenheit der einzelnen Teams zeigte sich auch darin, dass keine Mannschaft ohne Niederlage durch die Vorrunde kam.

Nach vier Stunden Spielzeit standen die Paarungen für das Finale und die Platzierungsspiele fest.

 

Im Endspiel gewann das Team 9 mit Lena Scholl/Jens Gubler/Jochen Zimmermann mit 12:5 und 12:8 klar in zwei Sätzen gegen Team 2 mit Alexandra Wilking/Pascal Grad/René Rissel.

Im Anschluss an die Siegerehrung wurde die Zeit noch von einigen Spielern zum gemütlichen Plausch und Erfahrungsaustausch bei Steak, Wurst, Bier oder alkoholfreiem Getränk genutzt.

Alle Teilnehmer waren sich einig, dass sie im nächsten Jahr wieder zum Turnier kommen wollen. Wobei der Wasserspass in den Spielpausen bei der großen Hitze besonders zum angenehmen Verlauf des Turniers beigetragen hat.

Noch etwas Erfreuliches: es wurden keine Verletzungen gemeldet.

Relegation gewonnen – Hoffnung auf einen freien Platz in der Verbandsliga

 

Ohne Trainer Martin Espen, der beruflich verhindert war und ohne drei Stammspielerinnen, die aus privaten Gründen nicht mitfahren konnten, mussten die Vollballdamen des VfB Weilerbach zum Relegationsspiel bei der TG Mainz-Gonsenheim anreisen.

 

Beim Anblick der scheinbar übermächtigen Gastgeberinnen (11 erfahrene Spielerinnen,  die auch körperlich weit überlegen waren), wollte keiner der Zuschauer auf einen Sieg der mit drei Jugendspielerinnen angetretenen Weilerbacher wetten.

Überraschend konnte sich Weilerbach im 1. Satz eine 4:1 Führung erspielen, wurde dann aber durch die druckvollen Mainzer Aufgaben in die Defensive gedrängt und zu vielen Eigenfehlern gezwungen. Mit 25:17 ging der Satz verdient an die Heimmannschaft.

 

Der 2. Satz begann unter veränderten Vorzeichen. Nach einer schnellen Führung der TGM-G kam Weilerbach besser ins Spiel, konnte sich sogar durch eine Aufschlagserie von Jenny Riesinger bei 11:6 einen 5- Punkte-Vorsprung erarbeiten, lag aber schnell wieder mit 17:20 zurück und beendete den Satz dank einer überragenden Angriffs- und Blockleistung von Janet Moczko und Jenny Riesinger mit 25:23.

Der vermeintliche „Ausrutscher“ wurde durch das Mainzer Team schnell abgetan und Weilerbach mit 25:13 fast an die Wand gespielt.

 

Eigentlich war das Spiel nun gelaufen. Doch die junge Mannschaft aus Weilerbach zeigte Charakter und erspielte sich schnell einen 11:2 Vorsprung. Über 19:12 und einem kurzen Aufbäumen der Gastgeberinnen ging der vierte Satz mit 25:16 an Weilerbach. Hier zeigte das gesamte Team eine starke Leistung, wobei im Angriff und Block wiederum Janet Moczko hervor zu heben ist, aber auch die Leistung der jungen Spielerinnen, wie besonders Lena Bork, in der Abwehr neben dem gut durchdachten Zuspiel von Isabell Gonscherowski und Eliane Espen erwähnt werden muss.

Der entscheidende Satz zeigte zunächst eine leichte Überlegenheit und eine 10:6 Führung des Mainzer Teams. Weilerbach kämpfte sich jedoch nochmals heran, wehrte 2 Matchbälle ab und verwandelte selbst den dritten Matchball mit einem sehenswerten Lob durch Jenny Riesinger zum 19:17 Sieg.

 

Selbst Erfolgscoach Michael Fara gab nach der Begegnung zu, dass er angesichts der körperlichen Überlegenheit der Gastgeberinnen bis zuletzt nicht an einen Sieg seiner jungen Mannschaft geglaubt hatte.

Der überraschende Sieg wurde natürlich auf dem Heimweg standesgemäß gefeiert.

Das gesamte Team bedankt sich auch bei den zum Spiel angereisten Fans aus Weilerbach.

 

Zum Einsatz kamen Lena Bork, Eliane Espen, Isabel Gonscherowski, Anna Herrlinger, Janet Moczko, Jenny Riesinger, Celina Schittek, Lena Scholl, Bernadette Vogel und Co-Trainer Michael Fara.

Es fehlten:  Trainer Martin Espen, Nicole Halfmann, Aileen Gubler und Michelle Wegert.

 

Arbeitseinsatz im Vereinsheim

Heute wurde voller Einsatz im gemeinsamen Vereinsheim vom VfB und TBSV Weilerbach gearbeitet.
Zu aller erst wurde das Beachfeld aufgedeckt. Es kann also munter gebeacht werden :)
Des Weiteren wurde die alte Theke herausgerissen, neu gestrichen und eine neue Theke in Eigenregie gebaut. 
Der VfB bedankt sich bei seinen Helfern (Martin, Timo, Isabell, Lena, Peter, Jennifer, Jens, Michael) und den Helfern des TBSV.

Das Jahr 2014 im Überblick

Teilnehmer des VfB Weilerbach am historischen Kerwe-Umzug 2014

 

 

VfB Weilerbach zu Gast beim 1. VC Wiesbaden

Der VfB Weilerbach machte sich am 18.10.14 auf den Weg zum Eröffnungsspiel der Damen Volleyballbundesliga in der neu fertig gestellten Sporthalle am Platz der deutschen Einheit in Wiesbaden. Vor etwas mehr als zweitausend Zuschauern taten sich die Gäste, amtierender Pokalsieger und Vizemeister, die Roten Raben Vilsbiburg ersichtlich schwer gegen hoch motivierende Wiesbadnerinnen. Somit gewannen die Wiesbadnerinnen ihren Saisonauftakt klar mit 3:0.

 

Mit beeindruckenden Bildern fuhr man wieder voller Impressionen zurück nach Weilerbach und wird sicherlich nochmals in der Saison den Weg nach Wiesbaden finden.

Turniererfolg der Weilerbacher Volleyball-Damen

Am Samstag den 4.10.2014 bestritt die erste Damenmannschaft des VfB Weilerbach erfolgreich ihr erstes Turnier. Bei strahlend blauem Himmel, herrlichem Sonnenschein und bester Laune kamen die Weilerbacher Volleyball-Damen in Annweiler beim Myoli-Cup an.

 

Die beiden ersten Spiele gewannen die Damen des VfB erwartungsgemäß souverän. Die Gegner spielen in der Runde eine Klasse tiefer, waren aber ideal geeignet zum Austesten verschiedener Mannschaftsaufstellungen. Der dritte Gegner hingegen war ähnlich spielstark wie die Weilerbacher Damen. Hier konnten die jungen Spielerinnen des VfB, Aileen Gubler und Anna Herrlinger, mit voll aufgetanktem Selbstbewusstsein die neu gewonnenen Erkenntnisse direkt anwenden. Mit Unterstützung der erfahrenen Spielerinnen Jenni Riesinger, Janet Moczko, Isabell Gonscherowski und Eliane Espen gewannen die Weilerbacher Damen dieses Spiel knapp in drei Sätzen. 

 

Danach kam die Begegnung VfB Weilerbach vs. Hassloch. Die Hasslocher Damen spielten stark auf. Gegen die starke Angabe und den konsequenten Angriff der Hasslocher Damen waren die Weilerbacher chancenlos. Auch der zweite Satz ging klar an Hassloch. 

 

Im fünften Spiel, diesmal gegen den Saisongegner VBC Kaiserslautern, fanden die Weilerbacher ihr Selbstvertrauen wieder. Hoch motiviert und konzentriert spielten die VfB-Damen ihr Spiel. In diesem Spiel konnten die Weilerbacher Damen die besseren Angaben machen, hatten den stärkeren Angriff, eine konzentrierte Abwehr und vielleicht auch die bessere Kondition. Immerhin spielten beide Mannschaften schon seit fünf Stunden Volleyball! Die Weilerbacher Damen überzeugten durch das bessere Spiel und gewannen schließlich klar in zwei Sätzen, was dem VfB den zweiten Platz in diesem Turnier sicherte. 

 

Insgesamt war es ein erfolgreicher und sehr schöner Tag. Die Damen spielten gut, gewannen Erfahrung und hatten viel Spaß auf diesem Turnier, dem Myoli-Cup, einem Benefitz-Turnier zugunsten des Vereins Myoli e.V. 

 

Die Einnahmen aus diesem Turnier kommen einem jungen Mädchen in Südafrika zugute.

 

 

Urkunde Myoli Cup 2.Platz

Beachvolleyball Turnier für Jedermann

Flyer der Veranstalltung

Am 9. August veranstaltete der VfB Weilerbach sein erstes Beachvolleyballturnier für Jedermann. Pünktlich zum Turnierbeginn zeigte sich die Sonne von seiner besten Seite und verwöhnte die Beachvolleyballer mit reichlich Sonnenschein. Der 1. Vorsitzende und Turnierleiter Hans-Peter Stumpf begrüßte die Teilnehmer und den Bürgermeister Horst Bonhagen von der Ortsgemeinde Weilerbach, die die herrliche Beachanlage errichtet hat. 

30 Teilnehmer im Alter von 11 bis 70 wurden in 8 Mixedmannschaften gelost. Neben vielen Vereinsmitgliedern konnten auch einige Auswärtige, ambitionierte Spieler begrüßt werden. Das Leistungsniveau ging vom blutigen Anfänger bis zur Regionalliga. In der Vorrunde wurde um jeden einzelnen Punkt gekämpft, so dass es fast immer zu sehr knappen Satzergebnissen kam.  Nach der Vorrunde gab es eine kurze Pause, in der unser Vergnügungswart und Grillmeister Timo Mang die Zuschauer und Teilnehmer mit Steaks und Würstchen verköstigte. Nach den Platzierungsspielen standen sich im Finale das Team Zimmermann und das Team Mang gegenüber. Das Finale wurde heiß umkämpft und fand im Team Zimmermann mit 15:11 und 15:10 den verdienten Sieger. Bemerkenswert, dass Sohn Adrian seinen Vater Martin Espen bezwingen konnte. 

Nach 5 Stunden heißem Beacholleyball kam das gemütliche Beisammensein im Vereinsheim bis spät in die Nacht nicht zu kurz. Für den VfB war das Beachfest eine rundum gelungene Sache mit vielen spannenden und fairen Spielen. Verletzte Spieler gab es auch nicht. Es konnten zahlreiche Zuschauer begrüßt werden, die sich auf der schönen Beachanlage sehr wohl fühlten.

Das Siegerteam

Das Beachturnier wird mit Sicherheit im nächsten Jahr eine Neuauflage finden. 

Volleyballmixedturnier ein voller Erfolg

Am 8. Juni 2014 fand das Volleyballmixedturnier des VfB Weilerbach statt. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Hans-Peter Stumpf startete das Turnier mit der Vorrunde in zwei Vierergruppen.

Nach der spannenden Vorrunde wurden die Mannschaften mit Salaten, Kuchen und Grillfleisch und einem feinen Eis vom Verein bestens verköstigt.

Danach wurden in spannenden Überkreuzspielen und den anschließenden Platzierungsspielen die Plätze 1 bis 8 ausgespielt. Das Team "Wullewutz" sicherte sich Platz 7 gegen "Wollewelle". Platz 5 ging an die "Tequilas", die gegen die "Krakauer" gewannen. Das kleine Finale war heiß umkämpft und sah den Sieger "Talentfrei" vor "Wegducker". Im Finale dann das spannende Spiel "Querschläger" gegen die "Humpelstielchen".

Das Finale wurde auch von allen Mannschaften angeschaut. Es war ein spannendes Spiel, in dem beide Mannschaften noch einmal alles gaben, um den Pokal mit nach Hause zu nehmen, Die Mannschaft Humpelstielchen war jedoch die bessere Mannschaft und gewann den ersten Satz mit 25/15 und den zweiten Satz mit 25/23 und damit verdient das zweite Hobby-Mixed Turnier in Weilerbach.

Die Siegerehrung übernahm der erste Vorsitzende Hans- Peter Stumpf.

Anschließend wurde noch auf dem Beachfeld gespielt und man genoss beim herrlichen Sonnenschein das gemütliche Beisammensein.

Fazit: Es war ein schönes Turnier, indem der Sport und der Spaß im Vordergrund standen. Es wurde in allen Spielen um jeden Punkt gekämpft, es wurde viel gelacht und das wichtigste: es gab keine Verletzungen!

Die Platzierungen:

1. Humpelstielchen

2. Querschläger

3. Talentfrei

4. Wegducker

5. Tequilas

6. Krakauer

7. Wullewutz

8. Wollewelle

Der VfB Weilerbach lädt zum Probetraining ein

Scheidender Vorstand übergibt die Amtsgeschäfte

Im Rahmen eines vereinsinternen Volleyballturniers wurden die ausscheidenden Vorstandsmitglieder des VfB Weilerbach durch die anwesenden Vereinsmitglieder verabschiedet.

Der neue Vorstand bedankte sich bei Katharina Schick mit einem Blumenstrauß für die als Schriftführerin geleisteten Dienste.

Der langjährige Vorsitzende Alexander Dmytryk und der ebenfalls seit mehreren Jahren im Vorstand tätige Jochen Zimmermann wurden jeweils mit einem Weinpräsent aus ihrem Amt entlassen.

Beide bleiben aber dem VfB Weilerbach weiterhin als Trainer erhalten.

Nach Turnierende wurden alle Teilnehmer neben dem Beachvolleyballfeld am Vereinsheim vom „Grillmeister“ Timo Mang fachmännisch bewirtet.  

Unser Grillmeister im Einsatz
Druckversion Druckversion | Sitemap
© VfB Weilerbach