Spielberichte Damen 3: 2019/2020

Auswärtssieg für unsere Damen der Volleyball Nachwuchsmannschaft SG Westpfalz III

 

Am vergangenen Samstag reisten die Damen der Volleyball Nachwuchsmannschaft SG Westpfalz III zum Tabellenletzten dem VBC Hassloch III.Die jungen Damen wussten, dass sie als Favorit anreisen und ein Sieg die klare Ansage des Trainerteams war.

 

Gleich zu Beginn des ersten Satzes ging man mit 5:0 in Führung und setzte somit direkt ein Zeichen. Diesen Vorsprung konnte man zum 20:9 ausbauen. Durch einige Absprachefehler in der Annahme kam der Gegner bis auf 15:20 ran.  Nach einer kurzen Auszeit des Trainers konnte die besprochene Absprache wieder umgesetzt werden und somit ging der erste Satz mit 25:17 an die SG III.

 

Im zweiten Satz lies man eigentlich nichts anbrennen. Die einzigen Punkte, die der Gegner bekam, waren die eigenen Fehler, die die SG Westpfalz III machte.  Und davon waren es zu viele. 15 Stück an der Zahl. Den Satz konnte man 25:15 gewinnen.

 

Der 3 Satz sollte der letzte sein. So die Ansage. Leichter gesagt als getan. Zu Beginn konnte sich kein Team so richtig absetzen. Erst beim 10:10 konnte man die Überlegenheit wieder ausnutzen und zog davon. Aber auch hier machte man zu viele eigene Fehler. Nichts desto trotz gewannen die Damen auch diesen Satz mit 25:18 und somit das 7. Spiel der Runde.

 

Es spielten: Hella Bollenbacher, Charlotte Brunn, Götz Paula, Grasmück Inessa, Gieser Louanne, Grüner Lena, Weilacher Leonie

 

Trainer: Timo Mang

Bittere Niederlage für die Volleyballerinnen der SG Westpfalz

 

Die dritten Damen spielten zeitgleich ebenfalls in der Kreisliga beim VBC Haßloch II, den anderen Aspiranten auf Platz 2. Leider konnte man der SG II keine Schützenhilfe geben, aber das Ergebnis vor allem im zweiten Satz mit 21:25 war eine sehr gute Leistung. Am nächsten Samstag wartet dann um 14:00 Uhr ebenfalls in Haßloch der Letzte VBC Haßloch III. Hier sollte der nächste Sieg eingefahren werden.

Volleyballdamen der SG Westpfalz III mit zwei souveränen Siegen.

 

Am Samstag den 08.02.2020 empfingen die jungen Volleyballdamen der SG Westpfalz III zu ihrem letzten Heimspiel Mannschaften des VBC Hassloch III sowie die des TSG Neustadt.

 

Aufgrund der Tabellenplatzierung galt man in beiden Spielen als Favorit und wollte dieser Rolle vor circa 30 Zuschauen gerecht werden.

 

Im ersten Spiel, welches das leichtere sein sollte, befand man sich aufgrund mangelnder Konzentration schnell mit 5 zu 0 im Rückstand. Durch eine gute Annahme, ein gutes Zuspiel und einen noch schöneren Angriff, wurde der erste Punkt erzielt - der erste von 25. Plötzlich lief es wie am Schnürchen: Viel Ehrgeiz, Spielfreude und konzentriertes Auftreten verhalfen zum Sieg des ersten Satzes (25:09).

 

Auch den darauffolgenden Satz gewann die SG mit 25:08. Im dritten Satz wechselte der Trainer auf verschiedenen Positionen durch, was die Mannschaft etwas ins Wanken brachte. Allerdings war der Satz- und Spielgewinn nie in Gefahr. Mit 25:16 gewann man auch den letzten Satz und somit das Spiel mit 3:0.

 

Der erste Sieg und die ersten 3 Punkte an diesem Spieltag waren eingetütet.

 

Der nächste Gegner war der TSG Neustadt. Zurück zur alten Aufstellung aus dem ersten Satz des ersten Spiels, sollte direkt gegen den stärkeren Gegner mit voller Motivation und höchster Konzentration angetreten werden. Dies gelang der jungen Damentruppe der SG Westpfalz III ausgezeichnet. In allen drei Sätzen lies man den Gegner nie in Führung gehen und gewann somit auch das zweite Spiel des Tages souverän mit 3:0 Sätzen (25:19/ 25:17/ 25:20).

 

Mit 18 Punkten, 4. in der Tabelle und punktgleich mit dem Tabellendritten die SG Westpfalz II, hat man sich sicher im Mittelfeld positioniert.

Es spielten:

 

Bild o.v.l.: Trainer Timo Mang, Hella Bollenbacher, Louanne Gieser, Inessa Grasmück, Leonie Weilacher(C), Charlotte Brunn, Co- Trainer Andreas Espen

Bild u.v.l.: Paula Götz, Carla Burr, Aysu Ceylan, Lena Grüner

Ausgebliebene Überraschung

 

Am vergangenen Wochenende spielten die Volleyball-Damen 3 der SG Westpfalz in Ramstein gegen die ungeschlagenen Damen der SG Kaiserslautern/Enkenbach.

 

Im Vorfeld wusste die Mannschaft und das Trainerteam, was auf sie zukommen würde. Jedoch nahmen sich die teilweise kranken und verletzten Damen vor dagegenzuhalten, um vielleicht einen Überraschungssieg zu landen.

 

Dieses gelang jedoch gegen diesen starken Gegner aus Kaiserslautern nicht. Man verlor das Spiel mit 3 zu 0 Sätzen deutlich (8/25, 5/25, 8/25).

 

Es spielten: Bollenbacher Hella, Brunn Charlotte, Cylan Aysu, Gieser Louanne, Grasmück Inessa, Mannschaftsführerin Weilacher Leonie

Trainer: Mang Timo

Co-Trainer: Espen Andreas

Zuschauer: 30

Damen der SG Westpfalz III erarbeiten sich Sieg

Die jungen Volleyballerinnen der SG Westpfalz III mussten am Samstag zum Tabellennachbarn TSG Neustadt reisen.

Bereits vor Spielbeginn nahm sich die Mannschaft vor, konzentriert und selbstbewusst aufzutreten und das umzusetzen, was zuletzt trainiert wurde.

Über weite Strecken war es ein nervenauftreibendes, ausgeglichenes und spannendes Spiel.  Durch zu viele eigene Fehler, fehlende Absprache in der Annahme oder unkonzentriert vergebene Angaben konnte sich die Mannschaft nicht deutlich genug punktemäßig absetzen, sodass es immer spannend blieb.

In den entscheidenden Phasen der einzelnen Spielsätze behielten unsere Damen, angeführt von Mannschaftsführerin Leonie Weilacher, mehr die Nerven als die Damen der TSG Neustadt. Somit erarbeiteten sich die Mädels einen verdienten 3 zu 1 Sieg (25:22 / 26:24 / 23:25 / 25:22).

In der Tabelle belegt man den 4. Tabellenplatz mit 12:12 Punkten knapp hinter der SG Westpfalz II, die mit 15:12 Punkten auf dem 3 Tabellenplatz steht.

 

Es spielten: Charlotte Brunn, Aysu Cylan, Louanne Gieser, Inessa Grasmück, Lena Grüner, Leonie Weilacher

Trainer: Timo Mang

Co-Trainer: Andreas Espen

Auswärtsniederlage für die SG Westpfalz III

 

Unsere Damen der SG III mussten beim Tabellenführer SG Kaiserslautern/Enkenbach antreten. Von Beginn an war ein klarer Unterschied festzustellen. Das neuformierte Team der SG III konnte in den ersten beiden Sätzen phasenweise gut mithalten, aber mit jeweils 8:25 gingen diese Sätze verloren. Im dritten Satz steigerte sich das Team noch einmal, dennoch war auch hier ein 12:25 zu verzeichnen. Mit 6 Punkten behält das junge Team weiterhin Platz 4 der Kreisligatabelle.

Auswärtsniederlage für die SG Westpfalz III

 

Die weibliche SG II und SG III, die beide in der Kreisliga spielen, mussten beide nach Haßloch fahren.

Umgekehrte Vorzeichen bei der SG III. Nach 2 Auftaktsiegen war man nun beim VBC Haßloch II gefordert.

 

In den ersten beiden Sätzen agierte die SG III auf Augenhöhe mit Haßloch. Bis zur entscheidenden Phase hielt man das Spiel jeweils offen und konnte auf einen Satzerfolg hoffen. Leider war Haßloch am Schluss konzentrierter, so dass diese Sätze etwas zu hoch mit 17:25 und 18:25 verloren gingen. Danach war bei der SG III die Luft raus, und man verlor dann mit 8:25 deutlich und damit auch das Spiel. Mit 6 Punkten und 6:3 Sätzen ist man nun Dritter und freut sich nun am nächsten Spieltag auf das Spiel gegen die SG II.

Auftakt nach Maß für das neuformierte dritte Damen-Team der SG Westpfalz

 

Am letzten Sonntag durfte die neuformierte Volleyball-Nachwuchsmannschaft der Kooperation aus TV Rodenbach, SV Steinwenden und VfB Weilerbach als SG Westpfalz III zu ihrem ersten Heimspiel in der Kreisliga in Weilerbach antreten.

 

Gegen die dritten Mannschaften des VBC Haßloch und der TSG Neustadt nahmen sich die jungen Damen vor, selbstbewusst und mit dem nötigen Selbstvertrauen in die neue Meisterschaftsrunde zu starten.

Beim 3:0 (25:15, 25:13 und 25:12) gegen VBC Haßloch III gelang es ihnen durch sehr gute Aufschläge und wenige Eigenfehler ihre verständliche Nervosität zu besiegen.

Mit diesem Selbstvertrauen ging die junge Mannschaft ins zweite Spiel gegen TSG Neustadt III.

Die beiden ersten Sätze wurden problemlos gewonnen.

 

Im dritten Satz machten es die Mädels dann noch einmal spannend. Nach einem zunächst sicheren Punktevorsprung mussten sie den Gegner mit 23:22 in Führung gehen lassen, bevor wieder Ruhe ins Spiel kam und auch dieser Satz mit 25:23 und somit auch das zweite Spiel mit 3:0 Sätzen gewonnen wurde.

 

Welch ein Erfolg für das junge Team und den Trainer: zwei Spiele, zwei Siege, jeweils mit 3:0!

Am nächsten Samstag geht es nach Haßloch, zur zweiten Mannschaft.

Nach Trainer Timo Mang soll dort die Siegesserie weitergehen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VfB Weilerbach